Vorstand der Fachgruppe Weinbau gewählt

16.10.2013 - Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e. V.


Der Grundstein für die Gründung einer Fachgruppe Weinbau innerhalb des Gartenbauverbandes Berlin-Brandenburg e. V. wurde bereits im August diesen Jahres auf den IBA-Terrassen in Großräschen in einer Gründungsversammlung  gelegt, an der 26 weinbautreibende Unternehmer, Nebenerwerbswinzer , Vereine und Institutionen unterschiedlicher Größe aus ganz Brandenburg teilnahmen.

Am 12.10.2013 fand nun die erste ordentliche Mitgliederversammlung der Fachgruppe Weinbau in Jerischke statt.   Auf der Tagesordnung standen die Grundsätze der Arbeit,  die Wahl des Vorstandes und die ersten Termine der gemeinsamen Arbeit 2014. In den Vorstand gewählt wurden Dr. Andreas Wobar - Großräschen  (Vorsitzender), Dr. Martin Krause (Stellvertreter) - Klein-Oßnig , Dr. Manfred Lindicke- Werder, Hubert Marbach -  Jerischke und Wolkenberg GmbH und Dr. Cornelia Wobar - IBA-Terrassen Großräschen.

Die zehn Gründungsmitglieder sind sich einig - Schwerpunkt der Vereinsarbeit ist das gemeinsame Marketing,  die weitere Verbesserung des Images und die Erhöhung des Bekanntheitsgrades des Brandenburger Weines. Nicht nur die Weine  sollen in das Bewusstsein  Brandenburger Gastlichkeit gerückt werden, auch die Weinberge selbst  sollen als Begegnungsstätten  der Weinkultur vermarktet werden. Der Tag des offenen Weinbergs als eine gemeinsame Maßnahme ist für 2014 im Veranstaltungskalender vorgesehen und wird auf der nächsten Sitzung terminiert. Höhepunkt der Fachgruppe Weinbau ist zweifelsohne die gemeinsame Durchführung der Brandenburger Jungweinprobe in Werder  am  9.5.2014. Für  die Federführung der Organisation dieser hochkarätigen Veranstaltung konnte  Dr. Manfred Lindicke gewonnen werden, von seinen langjährigen Erfahrungen werden alle Mitglieder profitieren. Auch Frau Engel , Vorsitzende des  Vereins zur Förderung des historischen Weinbaus in Schlieben e. V.  sagte ihre Unterstützung zu, hat doch der Verein in diesem Jahr sein 20jähriges Bestehen gefeiert und die Brandenburger Jungweinprobe 2013 erfolgreich in Schlieben durchgeführt.

Ein erster Schritt ist getan -  die Gründungsmitglieder repräsentieren vorerst ca. 22 ha der insgesamt 30 ha der Brandenburger Rebfläche.  In den nächsten Wochen und Monaten, wo die Arbeit im Weinberg ruhiger wird, sollen die Vorteile der Verbandsarbeit auch gegenüber weiteren Winzern und Weinbauvereinen hervorgehoben werden: neue Mitglieder sind in der Fachgruppe Weinbau gern gesehen.  Besonders stolz ist die Fachgruppe Weinbau auf das Grußwort des Ministerpräsidenten Dietmar Woidke des Landes Brandenburg anlässlich der Mitgliederversammlung am vergangenen Samstag. „Immerhin war Brandenburg einmal Wein-Exportland und schaut auf eine alte Weinbau-Tradition zurück. Traditionsbewusst und modern produzieren, das ist der Weg der Zukunft.“

Dr. Andreas Wobar, Vorsitzender



Weitere Nachrichten: